Sonntag, 2. April 2017

Fliegen, Rucksack und Hoodie

Hallo ihr Lieben,

heute mal ein bißchen über´s Fliegen. Mein Mann ist Ultraleicht-&Segelflug-Pilot und die Saison hat jetzt begonnen,...also haben wir heute den Vormittag auf dem Flugplatz verbracht. Man sollte wirklich viel Zeit mitbringen, bis alles so fertig ist....heißt es...warten, warten, warten...


...Erstmal schauen, ob alles da ist...



 ...auch innen wird alles durchgecheckt,



...endlich,... der Propeller dreht, aber jetzt heißt es wieder, warten, warten, warten...


...nun geht´s aber los, ...erstmal zum Start fahren und in Position bringen...


...und los geht´s...



...schnell noch einmal winken...
...und weg ist er,...naja...es wird nur eine kleine Runde gedreht und  der Ausblick wird genossen...

 
...und wieder (einigermaßen) sanft gelandet, es war halt sehr windig heute...


... nun noch einparken, Flugzeug putzen...



...alles nocheinmal, mit Hilfe unserer Tochter, checken und fertig.
Dann ging es bei dem herrlichen Wetter in den Biergarten und danach noch zum Fluss, Steine werfen...



Da ich immer ein  "Notfallset" bei mir tragen muß, habe ich mir dafür einen kleinen Rucksack genäht.


Außen Kunstleder und Panama, gefüttert mit Baumwolle.



Gern trage ich meinen Kuschelhoodie "Lynn" von pattydoo
Ich nähe ihn meistens ohne Taschen, da ich diese eh nie benötige, die Kapuze habe mit einem Baumwollstoff gefüttert, funktioniert bei der Größe suuper.

Nun wünsche ich Euch noch einen schönen Sonntagabend...
bis bald...

Annett

 





 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen